«

»

Alleinerziehender Vater bedankt sich für Spende bei VoR

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Der gemeinnützigen Kinderschutz-NGO "Väter ohne Rechte" (VoR) ist das Schicksal eines Mitglieds bekannt geworden, der in eine finanziell mehr als brenzlige Situation geraten ist. Der gemeinsame Sohn wurde von der Kindesmutter nach Russland entführt. "Dafür" hat der Vater noch seine Tochter, die die Mutter quasi zurückgelassen hat.

Hier klicken um den Facebookeintrag zu sehen.

VoR startete eine ausschließlich auf Facebook laufende Spendenaktion und es konnten unfassbare Euro 805,-- für den Vater und seine Tochter gesammelt werden. VoR wollte ihm eine Postanweisung zukommen lassen, doch die Post hat dieses Service in Coronazeiten eingestellt. Also hat sich ein VoR-Mitglied für die persönliche Spendenübergabe auf den Weg zum Bezirksgericht Wiener Neustadt gemacht, das wesentlich zum damaligen familiären Zerfall beigetragen hat.

Nun liegt uns das Dankschreiben des Vaters VoR!

Seite 1

Seite 2

Dankschreiben als pdf

Auch VoR bedankt sich bei allen Spendern für deren Courage und Engagement! DANKE!

VoR hat wieder einmal den starken inneren Zusammenhalt bewiesen!

 

office@vaeter-ohne-rechte.at

Doppelresidenz - JETZT!