«

»

VoR nimmt an internationalem Genderkongress in Nürnberg teil

genderkongressDer deutsche Genderkongress hat sich einen Namen gemacht – letztes mal stürmten gar Feministen den Saal – so dass flugs eine andere Location gesucht und gefunden wurde.

Es geht um zahlreiche Workshops – die Informationsbreite ist gewaltig und zu guter letzt wird auch noch der Film THE RED PILL mit deutschen Untertiteln gezeigt! Das alles wird sich VoR nicht entgehen lassen.

Die Themenvielfalt sucht ihresgleichen: HIER DAS PROGRAMM

Wer mit VoR anreisen will kann sich diverse Vergünstigungen erwarten. Diesbezüglich bitten wir um eine Anmeldung unter office@vaeter-ohne-rechte.at

Der Veranstalter kooperiert mit VoR – so können auch Quartiere kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Jetzt gibt es kaum noch eine Ausrede warum man nicht teilnehmen kann!

Die Veranstaltung wird mitgetragen von folgenden Parteien: CDU, CSU, SPD, FDP, AFD und LINKE

Themen:

Bildung. Was brauchen Mädchen und Jungen?
Wechselmodell. Die Ausgestaltung nach dem BGH-Urteil vom 1.2.2017?
Medien. Geschlechtsneutrale Berichterstattung in Print, TV und Audio?
Diskriminierung. Wurden früher nur Frauen diskriminiert?
Kuckuckskinder. Wer sind die Täter und wer die Opfer?
Kommunalpolitik. Gleichstellungsbeauftragte auch für Männer?
Familiäre Gewalt. Beschränkt sich häusliche Gewalt auf ein Geschlecht?
Eltern-Kind-Entfremdung. Wie kann der Kontaktabbruch zum Kind verhindert werden?
Umgang. Warum bleibt Umgangsverweigerung folgenlos?

und auch:

Kindeswohl. Wie wird es wissenschaftlich definiert?
Gender Pay Gap. Wie hoch ist der Einkommensunterschied zwischen den Geschlechtern?
Gesundheit. Erfolgen Präventionsprogramme geschlechtsneutral?
Justiz. Geschlechterspezifische Unterschiede in der Strafzumessung?
Quoten. Frauen- vs. Männerquote?
Jugendamt. Wer entscheidet über das Kindeswohl?
Frauen- und Männer-Emanzipation. Geschichte, Gegenwart, Zukunft?
Unterhalt. Rosenheimer Tabelle statt Düsseldorfer Tabelle?
Sprache. Ist geschlechtergerechte Sprache möglich?
Geschlechterpolitik. Geschlechtersensible Gesetzgebung?

VoR gratuliert dem Veranstalter und freut sich schon auf die Teilnahme.

Im Auftrag unserer Kinder!