«

»

Väter ohne Rechte auf der Schranne in Salzburg

vor023_klVäter ohne Rechte begleitete die Veranstaltung der Initiative freiheitlicher Frauen aus Salzburg, welche großen Zuspruch für Ihre Vatertagsaktion auf der Salzburger Schranne erhielten. Dabei haben die Damen neben den Foldern der IFF zudem den Folder der Väter ohne Rechte und einen Schokotaler für die Väter verteilt.

Hervorheben möchte ich im Beitrag der IFF den besonderen Hinweis auf Väter ohne Rechte und die Buchempfehlung Väter in Österreich in deren Folder:

Betroffene Väter bekommen Beratung und Hilfestellung beim Verein „Väter ohne Rechte“, www.vaeter-ohne-rechte.at

Buchempfehlung:„Väter in Österreich“ v. Dr. Robert Holzer – Vorstand im Verein „VoR“.

Der autobiographische Inhalt gibt Auskunft über die Situation von getrennt lebenden Vätern in Österreich.

Zitat:„Alle Lebenslagen dieser in ihren Rechten beschnittenen Bevölkerungsgruppe habeneines gemeinsam: Durch die fehlende Möglichkeit einer ausreichenden Anteilnahme am Leben der eigenen Kinder enstehen unheilbare Wunden, die in regelmäßigen Abständen von neuemaufbrechen und die Betroffenen bis zum Lebensende begleiten.“

Der Folder hier im Detail zur Nachlese, welchen ich sehr empfehlen kann.

Folder IFF zum Vatertag 2013

Herzlichen Dank an Karin Berger und ihre Damen für Engagement für die Rechte der Väter in Salzburg.

Euer Landesstellenleiter für Salzburg

Roland Fürbas
rf@vaeter-ohne-rechte.at

 

Anmerkung: Väter ohne Rechte ist parteiunabhängig, es haben schon mehrfach Veranstaltungen mit anderen Parteien stattgefunden.

 

Hier noch ein paar Eindrücke vom Event: