«

fitforkids, öbeb und VoR einigen sich auf offizielle Kooperation

Väter ohne Rechte (VoR) hat zwei weitere Kooperationspartner!

 

österreichischer Bundesverband für Erziehungsberatung

ARGE fitforkids

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der österreichische Bundesverband für Erziehungsberatung (öbeb) als auch die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) fitforkids konnten sich gemeinsam mit VoR auf eine offizielle Kooperation einigen.

Seit Jahren wird die Arbeit von VoR und diesen nun fixen  Kooperationspartnern wechselseitig genau beobachtet. So ist z.B. Frau Prof. Dr. Martina Leibovici-Mühlberger beim zweiten Children Planet Award von Dipl. Ing. Maximilian Urban 2011/12 in der Kategorie Wissenschaft ausgezeichnet worden.

Schon damals war "die Mission" von Frau Dr. Mühlberger-Leibovici klar erkennbar. Zahlreiche VoR-Mitglieder haben auch bereits Sie selbst oder Personen rund um das kompetente Team von fitforkids kennenlernen dürfen, sei es bei Vorträgen, Workshops, Buchvorstellungen oder bei Erziehungsberatungen.

Entscheidend für eine Kooperation waren die homogenen Betrachtungsweisen diverser Themen
Kurze Auszüge:

"Es geht nicht um Elternrechte, sondern Kinder haben ein Recht auf BEIDE Eltern."
"Es geht nicht um einen Geschlechterkampf."
"Es ist äußerst schädlich für Kinder, wenn sie nach einer Trennung den Kontakt zu einem Elternteil verlieren."
"Das Österreichische Familienrecht ist ungerecht und benachteiligt Väter."
"Gewaltvorwürfe werden oft zu Unrecht erhoben und die Nachweisbarkeit ist ein schwieriges Thema."
"Die Unvoreingenommenheit der Mitarbeiterinnen in den diversen Familien- und Frauenberatungsstellen ist nicht immer gegeben (auch wenn das nicht gleichbedeutend mit Vorsatz ist)."

Jeder der Partner schätzt die unvoreingenommene, sachliche, professionelle und mit der nötigen Äquidistanz notwendigen Arbeit des jeweiligen anderen Partners. Es gilt verschiedene Synergien zu nutzen, um einheitlich und gemeinsam an einer besseren Zukunft für unsere Kinder und Enkelkinder zu arbeiten.

Neben diversen genau abgesprochener Nutzung von Synergieeffekten, sind auch noch weitere Gespräche vereinbart.

VoR freut sich über die Zusammenarbeit - im Auftrag unserer Kinder! - und ist sich sicher einen unvoreingenommenen Partner gefunden zu haben!

Einen herzlichen Dank will VoR auch Frau Birgit Meerwald aussprechen, die als organisatorische Leiterin von fitforkids, maßgeblich zu einem Gelingen dieser Kooperation beigetragen hat.

Aktuell tourt Frau Prof.Dr. Martina Mühlberger-Leibovici mit folgendem Buch durch Österreich:
Wenn die Tyrannenkinder erwachsen werden

  • ISBN-10: 3990011383
  • ISBN-13: 978-3990011386

Hier ein Video aus dem Seminar am Schloss Bogenhofen

Frau Prof. Dr. Martina Leibovici-Mühlberger war auch im Verhandlungsteam der Regierung m Cluster "Soziales, Fairness und neue Gerechtigkeit" - in der Fachgruppe "Familie & Jugend" als Expertin entsandt und zeichnet sich mitverantwortlich dafür, dass im Regierungsprogramm auf Seite 42 und 43 sich folgende Textpassagen finden:

 

und

 

Das ist ein imposanter Richtungswechsel zur Blockadepolitik des vorangegangenen Koalitionspartners.

Das wahrscheinlich für (Trennungs)Familien interessanteste Buch ist :Im Namen des Kindes - Family Coaching statt Rosenkrieg, welches sich auch in unseren Buchtipps seit 2013 befindet. Das Buch stellt für uns einen maßgeblichen Ratgeber nach Einführung der neuen Obsorgeregelung dar.

  • ISBN-10: 3850028429
  • ISBN-13: 978-3850028424

Buchtipp: Im Namen des Kindes - Family Coaching statt Rosenkrieg

Der maßgebliche Ratgeber nach Einführung der neuen Obsorgeregelung. Wenn die Eltern sich trennen, wird für die betroffenen Kinder deren Lebenskrise zur Lebenskatastrophe und oft zum Trauma. Doch in der „Schlacht um das Kind“ fehlt vor Gericht der Anwalt des Kindes. Die neue gesetzliche Obsorgeregelung verpflichtet Eltern, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen – zum Schutz des Kindes. Martina Leibovici-Mühlberger, die bekannte Erziehungsexpertin, zeigt in diesem Buch, wie Eltern es schaffen können, den Scheidungsprozess so zu gestalten, dass Kinder darin nicht aufgerieben werden. Anhand von Fallbeispielen aus ihrer Praxis, die den Blickwinkel des Kindes zeigen, gibt sie konkrete Hilfestellungen und Anwendungshinweise zu allen Entwicklungsphasen und Problemfeldern. Denn es geht nicht um Frauen-, nicht um Männerrechte, sondern um Kinderrechte!

Martina Leibovici-Mühlberger, Dr., M. Sc., studierte Medizin, Psychologie und Humanbiologie, ist Gynäkologin, Psychotherapeutin, Ärztin für Psychosomatik, Lehrmediatorin und hat zahlreiche Zusatzausbildungen. Die Expertin für Erziehungsfragen ist Gründerin der ARGE Erziehungsberatung und hat eine eigene Praxis in Wien, in der sie Workshops für betroffene Eltern und Kinder anbietet. Sie ist selbst Mutter von vier Kindern.

Zu guter letzt verweisen wir auf das Projekt "School for Life" , das besonderes Engagement bedurfte und für das Ziel eintritt junge Menschen in die Autonomie zu führen.

VoR hofft dieses Projekt auch vor Ort kennen zu lernen.

Im Auftrag unserer Kinder!