EU-Aufklärungskampagne zur Trennung internationaler Familien

EU_Commission

Anmerkung des Vereins: wir kennen leider nur Fälle, in denen die Mutter das Kind in das jeweilige Ausland entführt. Die wachsende Mobilität von Bürgerinnen und Bürgern innerhalb der Europäischen Union hat zu einer wachsenden Zahl von Familien mit internationaler Dimension geführt. Jeder ist sich bewusst, dass eine Familientrennung immer eine schwierige und schmerzhafte Angelegenheit ist. …

Weiterlesen »

Videos mit RAA Mag. Krankl zum Mißbrauch mit der Gewalt

Der Bericht von Mag. Kaumberger im Fall vor dem Landesgericht Korneuburg ist leider KEIN Einzelfall, sondern sehr oft schon an der Tagesordnung! Auch ich darf Ihnen einen Auszug aus einem Strafurteil des Straflandesgerichtes Wien übermitteln – eine diesbezügliche Anzeige gegen die Frau, wurde sofort eingestellt über den von mir gestellten Fortsetzungsantrag vom August 2013, sohin seit …

Weiterlesen »

Freispruch für angeklagten Vater!

https://www.youtube.com/watch?v=2KjU1hvb0zY&feature=youtu.be http://www.puls4.com/video/guten-abend-oesterreich/play/2401160 Rechtsanwalt Mag. Kaumberger erreicht Freispruch für angeklagten Vater. Wieder einmal wurde ein Vater wegen Gewalttätigkeit und gefährlicher Drohung angezeigt. Die Kindesmutter lief unmittelbar nach der einvernehmlichen Scheidung, bei der gemeinsame Obsorge und umfangreiche Kontaktrechte des Vaters vereinbart wurden, zur Polizei. Allen Berichten und Aussagen von Ärzten und Lehrern zum Trotz erhob die Staatsanwaltschaft …

Weiterlesen »

Morddrohung gegen Väter ohne Rechte

MORDDROHUNG Der Vorstand gibt mit großem Bedauern bekannt, dass das Büro des Vereins „Väter ohne Rechte“ neuerlich beschädigt wurde. Nachdem bereits kurze Zeit nach der Eröffnung im Jahre 2012 mehrere Schmieraktionen, Beschädigungen und ein Einbruch mit Diebstahl verzeichnet werden mussten, hat nun eine offenbar radikale Gruppe die Auslage des Gassenlokals in Wien 20 mit dem …

Weiterlesen »

Umfrage: ein Jahr KindNamRÄG2013 – hat sich etwas geändert?

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder, nach einem Jahr des neuen und von der Regierung so gelobten Kindschaftsrechts- und Namenrechtsänderungsgesetzes (KindNamRÄG2013) untersuchen wir, ob sich in der Praxis etwas geändert hat. Der Verein Väter ohne Rechte hat mit den Partnervereinen, mit denen er in der Väterplattform verbunden ist (www.vaeterplattform.eu), eine IT-gestütze Umfrage erstellt und …

Weiterlesen »

Video “Kinder brauchen beide Eltern”

Väteraufbruch_Logo_Website

Die internationale Zusammenarbeit und Vernetzung funktioniert bestens. Wir bedanken uns herzlich beim deutschen Verein “Väteraufbruch für Kinder e.V.” für das zur Verfügung stellen dieses berührenden Videos.    

fb-Gruppe begrüßt 2000. Mitglied!

Am 1.2.2014 erreichte unsere Facebook-Gruppe 2000 Mitglieder!!

Heute, am 1. Februar 2014, erreichte unsere Facebook-Gruppe “Väter ohne Rechte” 2.000 Mitglieder. Wir freuen uns über diesen regen Zuspruch und sehen uns in unserem Konzept: eine offene Gruppe zu führen, bestätigt. Der Vorstand, Väter ohne Rechte.

E-Mail Aktion – zum Mitmachen

Peter Eipeldauer kämpft um seinen Sohn, der in Griechenland bei der Mutter ist und dort entgegen der österreichischen Rechtslage festgehalten wird. Hr. Eipeldauer bat uns seine Aktion zu unterstützen, was wir gerne tun. Ein kleiner Brief kann etwas bewegen, weil die Ministerien jeden einzeln bearbeiten müssen und auch antworten. Es begann erst mit meinen nahesten …

Weiterlesen »

ORF-Teletext Aussendung und ZiB 1 vom 5.1.2014 – familiäre Gewalt

ORF_Text_Gewalt

Sehr geehrte Damen und Herren ! Sie schreiben in unten angegebener Aussendung über eine Zunahme der häuslichen Gewalt in Österreich und unterstreichen diese mit folgenden Zahlen: 28.500 Anzeigen wegen häuslicher Gewalt im Jahr 2012 In 93% der Fälle schlagen die Männer zu Da dem Verein „Väter ohne Rechte“ zu diesem Thema ganz andere Zahlen vorliegen …

Weiterlesen »

Was ändert sich für Väter, Frau Familienministerin, Herr Justizminister?

Wien (OTS) – In Ihrem ersten Statement vor der Kamera am 16.12.2013 geben Sie, Frau Karmasin, an, sich auf die Arbeit für “Frauen und Familien” zu freuen. Welche Verbesserungen wird das neue Ministerium also für Väter bedeuten? Was können Väter erwarten?    Bisher wurde die österreichische Familienpolitik von der Frauenministerin (SPÖ) diktiert. Weder Familienministerium noch …

Weiterlesen »

Ältere Beiträge «